Gesamtüberblick über den Mutscheidkalender

Aufgrund erster Untersuchungen etwa im November 2004 um den Michelsberg und den Wichertsberg bei Mahlberg wurden einige Kalenderstandorte und Kalenderlinien bei Eicherscheid, Hohn, Kolvenbach und Nöthen, sowie südlich von Mahlberg ermittelt, das damalige Projekt jedoch aus zeitlichen Gründen zurückgestellt. Mit den Forschungen um den Lüfthildiskult und der Lüfthildiskapelle im Oktober 2009 in Odesheim kam ein vermuteter Mutscheider Kalender wieder zur Diskussion. Ab November 2009 begannen die ersten Recherchen bezüglich eines vorzeitlichen Kalendersystems für den Raum Odesheim und die Michelsberger Betrachtungen wurden wieder aufgenommen. Als erstes wurde der Standort Odesheim auf seine Kalendertauglichkeit untersucht. .

Abb. 1 - Kalenderentwurf für Odesheim - Theoretisches Kalendermodell mit Odesheim als Mittelpunkt.





Abb. 2 - Modell eines Mutscheider Kalendersystem. 4 gleiche Kalenderspinnen wurden über Odesheim mit violett eingezeichneten Kalenderorten, den Ort Willerscheid (rote Standorte), den Wichertsberg Mahlberg mit grün eingezeichneten Standorten und den Michelsberg mit blau eingezeichneten Standorten gelegt. An einigen Stellen gibt es doppelte Linienverläufe, die auf verbundene Kalenderlinien hindeuten. Später kam noch ein kleines viertes Willerscheider Kalendersystem mit roten Markierungen hinzu.

Die 4 angenommenen theoretischen Kalendersysteme Wichertsberg, Michelsberg, Willerscheid und Odesheim sind an einigen Stellen auf längeren übergeordneten Kalenderlinien verbunden. Die dort liegenden angenommenen Kalenderstandorte besitzen teilweise eigene kleine Kalendereigenschaften und sind dadurch für Sonnen- und Mond- Auf- und Untergangsbetrachtungen nebenliegender Kalender gleichermaßen geeignet. Die 4 genannten Kalendersysteme wurden im Verlaufe dieser Untersuchung als Mutscheider Kalendersystem bezeichnet. Sie erfuhren später eine Erweiterung um die Kalenderorte der Gemeinde Hümmel, die nicht zur Mutscheid gehören und außerhalb von Nordrhein-Westfalen liegen. Zwei eventuelle weitere kleinere Kalenderbereiche der Bergrücken um Nöthen und Hohn, sowie des Hohenzuges um Tondorf und Buir, lassen sich mit dem Mutscheider Kalendersystem verknüpfen, sodaß es sich um insgesamt 7 Untersuchungsgebiete handelt.

Kalendersystem Mutscheid

Wichertsberg Mutscheid

Michelsberg
Mutscheid

Odesheim
Mutscheid

Willerscheid
Mutscheid

Hümmel (Rheinld-Pfalz)

Raum Nöthen

Raum Tondorf

Erforschung seit:

Nov. 2006

Nov. 2006

Dez. 2009

Dez. 2009

Jan. 2010

Nov. 2006

Feb. 2010

Besondertheit

Kultstätte

Vorzeitlicher Ort überragend

Hptstndort
Laus Nück
vorzeitlich

Komplementär zu d. 4 vorigen Kalendern

Vorzeitlicher Ort überragend

Ausrichtung a Wichertsberg u. Michelsbg

Ausrichtung a Wichertsberg und Michelsbg

Verbunden
mit Haupt-Kalenderort

Nöthen
Langscheid
Buir
Tondorf

Kopnück
Tondorf
Scheuerheck
Holzem
Wald

Mutscheid
Berresheim
Ellesheim
Hilterscheid
Heistert
Pitscheid
Plittersdorf
Hürnigskopf

Effelsberg

Hümmel

Komplementärer Ort

Komplementärer Ort

Nebenorte

Bergrath
Witsch. Hof

Vollmert

Höhe bei Marthel

Rupperath

Willerscheid

Komplementärer Ort

Komplementärer Ort

Seitenzweige



Hilterscheid - Ohlerath
Heistert - Pitscheid


Blindert


Martinstaglinie Hollerberg - Hilterscheid

Einschränkung

Waldgebiete nicht erforschbar

Waldgebiete nicht erforschbar

Waldgebiete nicht erforschbar

Waldgebiete nicht erforschbar

Nur Ausrichtg zur Mutscheid überprüft

Noch nicht weiter erforscht

Noch nicht weiter erforscht

Ausdehnung

15 x 11 km = 165 km2




Stand:

13.02.2010





Während der Untersuchungen zeigte sich, daß auch einige Ortschaften der Gemeinde Hümmel im Kreis Ahrweiler an den Odesheimer Kalender anknüpfen. Es handelt sich im einzelnen um die Orte Heistert, Pitscheid, Blindert und Marthel, die zusammen mit dem südwestlichen Teil des Odesheimer Kalenderzweig untersucht werden.

Abb. 11 - Das Untersuchungsgebiet am Odesheimer Kalender. Die Mutscheid mit ihren 14 Ortschaften (rote Markierung), die Gemeinde Hümmel im Kreis Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) mit ihren 7 Ortschaften (grüne Markierung) und die der Stadt Bad Münstereifel zugehörigen Orte Hünkhoven, Rupperath, Mahlberg (mit Michelsberg), Schönau und Langscheid, die im Kreis Euskirchen (Nordrhein-Westfalen) liegen. Quelle: Kartenausschnitt Falk-Plan mit Ergänzungen und Einzeichnungen.





Kalenderlinien Mutscheider Vorzeitkalender





Abb. 11a - Stand 27.12.2009 - Odesheimer Kalenderzweige (grün) und Kalendernebenzweige (blau).





© Copyright